Qualität hat einen Namen

Die hohe Qualität unserer Beschichtungsergebnisse kommt nicht von ungefähr. Erfahrungen, Know-how und nicht zuletzt die Offenheit für neue, zukunftsweisende Lösungen prägen unsere Arbeitsweise.

Die LOV-Produktionsspezialisten haben alle Prozesse von der Arbeitsvorbereitung bis zum Finish ständig sorgfältig im Blick. Falls notwendig greifen Sie sofort korrigierend ein, um die geforderte Qualität von Werkstücken zu sichern.

Die Zertifizierung aller unserer Unternehmensbereiche nach ISO/TS 16949 unter Einbeziehung der DIN ISO 9001 haben wir am 4.1.2004 erfolgreich abgeschlossen. Bei der Qualitätskontrolle in der Produktion arbeiten wir nach den Vorgaben der GSB. Auf Wunsch können wir Ihnen hierbei unter anderem Beschichtungsdaten wie Schichtdicke, Glanzgrad und Haftfestigkeit über einen Gitterschnitt Test zur Verfügung stellen.

Durch enge Kontakte zu in der Umgebung ansässigen Instituten und Hochschulen bieten wir Ihnen auch tiefergehende Untersuchungsmöglichkeiten, die zum Beispiel einen Salzsprühtest zur Korrosionsprüfung beinhalten.

hohe Qualität unserer Beschichtungsergebnisse
Foto: modes project photography

Qualitätssicherung

logo Zertifikat DQS

Wir unterziehen uns freiwillig der jährlichen Kontrolle nach ISO/TS 16949. Die darin enthaltenen Reglungen umfassen sämtliche Bereiche des Unternehmens. So erfolgt die Kontrolle der Vorbehandlung täglich bzw. einmal je Schicht durch unser eigenes Labor. Die Richtigkeit der gewonnenen Daten wird einmal monatlich durch ein externes Labor überprüft.

Ansicht Zertifikat ISO/TS 16949 (deutsch)

GSB Master Mitglied

Die Überprüfung der korrekten Beschichtung erfolgt unter den Bedingungen der GSB. Die durch die GSB vorgeschriebenen Prüfmethoden werden in unserem Hause durchgeführt und sind Teil der Qualitätssicherung in unserem Hause.

Ansicht Zertifikat GSB Master (deutsch)

logo DB

Neben der Zertifizierung zur ISO/TS 16949 haben wir die Produktqualifikation zur Pulverbeschichtung der deutschen Bahn nach DB TL 918 340 erreicht. Wir sind damit berechtigt, Aluminium im Außen- und Innenbereich bzw. verzinkten Stahl im Innenbereich von Schienenfahrzeugen zu beschichten. Wir sind Mitglied der GSB International e.V., registriert unter der Mitgliedsnummer 248.

Ansicht Produktqualifikation gem. DB TL 918 340

Logo IQC

Weiterhin erfüllt die LOV GmbH die Anforderungen der internationalen Qualitätsrichtline IQC 654.

Ansicht Zertifikat Qualitätsrichtline IQC 654

Ansicht internationale Qualitätsrichtlinen IQC 654

logo Zertifikat TÜV

Außerdem erfüllen wir die Anforderungen der ISO 14001.

Ansicht Zertifikat ISO 14001

Leitlinien der Qualitätspolitik des Unternehmens

Die Qualitätsziele und die Leitlinien der Qualitätspolitik des Unternehmens LOV GmbH lassen sich in den folgenden acht Schwerpunkten zusammenfassen (Ergänzung zu QMH):

  • Das Unternehmen LOV GmbH setzt sich zum Ziel, die vereinbarten Anforderungen und berechtigten Erwartungen ihrer Kunden bestmöglich zu erfüllen. Dieser Leitgedanke wird als unabdingbare Voraussetzung zur Sicherstellung des Unternehmenserfolges betrachtet. Qualität im Sinne der genannten Zielsetzung schließt Lieferfähigkeit, Flexibilität, Kundenzufriedenheit und Preiswürdigkeit ein und hat Priorität.
  • Diese Qualität dem Kunden gegenüber kann wirtschaftlich nur erreicht werden, wenn alle Mitarbeiter ihre Aufgaben nach den Grundsätzen der vollständigen und bestmöglichen Erfüllung der gestellten Anforderungen durchführen und in jeder Stufe der Produktenstehung bzw. Auftragsabwicklung jeder Einzelne selbstverantwortlich zur Qualität beiträgt.
  • Zur nachhaltigen Absicherung der Markposition im Wettbewerb ist besonderer Wert zu legen auf projektmäßige interdisziplinäre Zusammenarbeit aller bei der Angebots- bzw. Auftragsabwicklung Beteiligten, einschließlich der Zulieferanten. Gut ausgebildete Mitarbeiter sind zur kontinuierlichen Verbesserung aller Abläufe und Prozesse zu motivieren. Der jeweils letzte erreichte Stand ist zu dokumentieren und dient als Basis für den Folgeschritt.
  • Ausgehend von einem raschen und nachvollziehbaren Vorgehen bei auftretenden Problemen muss alles daran gesetzt werden, die tiefergreifenden Ursachen nachhaltig zu beseitigen und auf diesen Erkenntnissen aufbauend, Vorbeugemaßnahmen für die Zukunft zu setzen.
  • Bei der Festlegung des nach außen zu dokumentierenden QM-Systems sind die jeweils dem Stand der Technik entsprechenden Anforderungen seitens des Kunden, der Umwelt und Gesellschaft, insbesondere aber der DIN EN ISO 9000 ff und den Empfehlungen und Vorschriften der DIN ISO TS 16949 zu berücksichtigen. Die internen Abläufe und Vorgansweisen sind gemeinsam bereisübergreifend abzustimmen.
  • Das Qualitätswesen hat bei der Festlegung von Anspruchsniveaus und Merkmalen, Freigabeabläufen, Dokumentationen, Abnahmevorgängen usw. mitzuwirken. Es ist des weiteren für die Auslieferfreigabe und die Feststellung der erbrachten Qualität der gefertigten Produkte und für die Festlegung und Einführung von qualitätsrelevanten Methoden zuständig und hat über Audits festzustellen, ob die Produkte, Prozesse sowie die Organisation den Unternehmenszielstellungen bezüglich Qualität entsprechen.
  • Zur weiteren wirksamen Reduzierung von Fehlerkosten und außerplanmäßigen Kosten muss von allen Beteiligten versucht werden, Maßnahmen zur Verkleinerung aller Abweichungen vom jeweiligen gesamtoptimierten Zielwert zu setzen, auch wenn Prozesse schon innerhalb festgelegter Grenzwerte ablaufen. Die Zielstellung der "fehlerfreien Arbeit" ist dabei Maximalzielstellung.
  • Eine optimale Kundenzufriedenheit, mit der strategischen Beurteilungskenngröße des "Wiederbeauftragungsverhalten der Kunden", ist oberstes Gebot der Qualitätspolitik des Unternehmens.

Die vorgenannten Leitlinien bestimmen unser Handeln. Mit der täglichen Erfüllung unserer Vorgaben in Qualität und Quantität leisten wir unseren Beitrag zur Umsetzung der Qualitätsziele.

Die LOV GmbH ist Partner bei Das Fertigungsnetzwerk